Abgabealter

Unsere Babies dürfen ab der 16. Woche ausziehen. Warum?
Wir sehen es so:

1.) Maine Coon sind Spätzünder. Sie wachsen bis zu ihrem 3. Lebensjahr und brauchen einfach etwas länger. 

Mit 12 Wochen -in dem Alter darf man sie abgeben- hängen viele noch an "Mamis Rockzipfel". 
Mein A-Wurf hat bis zur 14. Woche kräftig an Mama genuckelt, der B-Wurf bis zur 16. Woche 
- ok, der B-Wurf war aber eine Ausnahme ;-)

Ich möchte , dass sich meine Babies "in Ruhe" von ihrer Mutter lösen, die Welt in Ruhe entdecken können
und diese Phase nicht abrupt mit einem Umzug vollzogen werden muss.


Es stimmt auch nicht im geringsten, dass sich 8-12 Wochen alte Babies besser an die neuen "Zieheltern" gewöhnen oder anhänglicher sind!!!

 

2.) Die Vergangenheit hat -leider- vielen Züchtern gezeigt, dass die Impfungen bei später geimpften Kitten besser
greifen als bei jüngeren. Man impft so nicht in einen bestehenden Schutz. 

 

Wenn ihnen also jemand ein Kitten mit 7-10 Wochen anbietet, dann hinterfragt doch einfach mal warum. Grundimmunisiert KÖNNEN diese Babies dann gar nicht sein. 
Und von der Mutter sind sie auch noch nicht wirklich gelöst...
Vielleicht liegt es ja daran, dass die Kleinen auf einmal anfangen, richtig guten Hunger zu haben und Futter und Impfungen Geld kosten?