Kitten - Informationen

Unsere Babies dürfen frühestens mit ca. 16 Wochen (mit Stammbaum, Gesundheitszeugnis und Impfausweis)  in ihr neues Zuhause umziehen, in das wir sie auch gerne bringen werden. *

Sie sind dann mehrmals entwurmt, gechippt und gegen Katzenschnupfen und Katzenseuche geimpft. Eine Tollwutimpfung erfolgt auf Wunsch.

Wir ziehen unsere Kitten nach bestem Wissen und Gewissen auf, die Kleinen wachsen in der Familie auf, kennen Besuch und Alltagsgeräusche. Wir achten auf eine vernünftige Ernährung, auf Gesundheitsvorsorge und wir bemühen uns, dass all unsere Babys gesund, robust und gut sozialisiert sind.

Selbstverständlich ist dies keine Garantie für ein lebenslanges Gesundbleiben, aber ein guter Start für ein -hoffentlich- langes Leben.
Aber "nobody is perfect", nicht wir, nicht der Tierarzt oder der neue Besitzer. Man sollte immer bedenken, dass Katzen keine Gegenstände sind, sondern Lebewesen, die, wie wir Menschen, auch erkranken können.
Unsere Babies verlassen uns gesund und munter - und wir wünschen uns, dass die neuen "Eltern" sich ebenso um die Kätzchen und ihr Wohlergehen sorgen, wir wir es bei den Kleinen und den Großen tun.

Wir geben unsere Kitten nur an verantwortungsbewusste Menschen ab, die den Kätzchen ein schönes Zuhause mit viel Liebe bieten.

Unsere Katzen, wie auch deren Nachzuchten, sind keine Freigänger. Bei einem gesicherten Balkon oder Garten haben wir keine Bedenken.


*Ist das neue Zuhause weiter als 150km von uns entfernt, bin ich wegen der hohen Spritpreise gezwungen um einen Fahrkosten-Zuschuss zu bitten.

 

Wer eine reinrassige Maine Coon Katze unter dem üblichen Liebhaberpreis angeboten bekommt, sollte immer daran denken, dass dort sicherlich an wichtigen Bestandteilen gespart wird, sei es am Futter, an der medizinischen Versorgung oder auch nur an Fürsorge, Zeit und Liebe. 

 

Die Kosten für eine Rassekatze erschienen auch uns beim Kauf unserer ersten Maine Coon enorm hoch, dies jedoch hat sich mittlerweile durch unser Hintergrundwissen relativiert.

 

Kauft man eine Rassekatze mit Papieren bei einem gewissenhaften Züchter, so kann man sicher sein, dass dort die Mutterkatze keine ausgebeutete Geburtenmaschine ist und dass die Babies durch optimale Aufzucht zu freundlichen, gesunden Familienmitgliedern werden. 
Ein organisierter Züchter wird von seinem Verein dahingehend streng kontrolliert.

 

Schnäppchen!?   mehr dazu unter dem Button: Stammbaum?